Es entsteht eine neue, moderne DRK Seniorenresidenz...

... für die Menschen in Oberhausen!

Bis Mitte 2020 soll die neue Seniorenresidenz an der Wernerstraße stehen. Damit wird die neue Einrichtung der Ersatzneubau für das August-Wieshoff-Seniorenzentrum auf der Saarstraße sein. Dieses Gebäude konnte nicht nach den Vorgaben des Wohn- und Teilhabegesetzes im Bestand umgebaut werden. Deshalb errichtet das DRK Oberhausen, in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Mülheimer Wohnungsbau, auf dem Gelände der alten Josefschule nun eine neue Seniorenresidenz. 

Moderne Pflege für Seniorinnen und Senioren

Insgesamt werden 80 Plätze in der vollstationären Pflege entstehen. Darüber hinaus reagiert das DRK Oberhausen auf den Bedarf der Oberhausener Bürgerinnern und Bürger in Bezug auf die solitäre Kurzzeitpflege und errichtet in dieser Wohnform 13 Plätze.

Die Kurzzeitpflege hat insbesondere für Menschen mit einem medizinisch-pflegerischem Versorgungsbedarf an Bedeutung gewonnen. Dabei spielt auch der seit Jahren zu verzeichnende Rückgang der durchschnittlichen Krankenhausverweildauer eine große Rolle. Die Anforderungen an die Krankenhausnachsorge sind gestiegen. Seit 2017 besteht deshalb die Möglichkeit, Kurzzeitpflege nach §39c SGB V auch als Krankenhausnachsorge in Anspruch zu nehmen.

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden mit maximaler Sicherheit

Neben dem Pflegeangebot wird es in der neuen Seniorenresidenz des DRK auch Wohnungen für das selbstbestimmte Leben geben. Insgesamt werden 14 Wohnungen im Betreuten Wohnen entstehen. Hierzu werden unterschiedliche Grundservices angeboten.  Darüber hinaus wird es Wahlservice-Angebote geben.